vistaline das erste hochisoliertes Schiebe-/Drehsystem mit 3-fach Verglasung und einem filigranen Flügelprofil mit thermischer -Trennung.

Einsatzbereich: 

  • Gebäude-Aussenhülle beheizter Wohnräume 
  • Wohnraumerweiterung
  • Terrassen

Merkmale:

  • oben hängend, unten geführt
  • thermische Trennung 
  • filigrane Flügelprofile
  • nur 45 mm schmale Mittelpartie im Nut-Kammsystem (vertikale Profilansicht)
  • 40 mm 3-fach Verglasung (UG = 0,6 W/m2K)
  • einfache beidseitige Flügelreinigung
  • in diversen Farben lieferbar
  • max. Rahmenaussenmasse: B = 6800 mm x H = 2650 mm
  • max. Flügelbreite: ca. 1000 mm
  • NICHT über Eck verschiebbare Flügel
  • keine Stolperschwelle durch flächenbündige Bodenschiene (bauseits)

vistaline das erste hochisoliertes Schiebe-/Drehsystem mit 3-fach Verglasung (UG-Wert 0,6 W/m2K) und einem filigranen Flügelprofil mit thermischer Trennung.

Schmale Profilansichten für grösstmögliche Transparenz sind heute für Architekten und Bauherrschaften Standard. Dass sich aber ein Schiebdreh-System heute auch als hochisolierte Aussenwand verwenden lässt und erst noch kinderleicht zu bedienen und zu reinigen ist, das ist neu. Der einzigartige Öffnungs- und Schliessmechanismus ist zugleich auch verantwortlich für eine elegante und unsichtbare Dichtung, die höchsten Ansprüchen genügt. Zusammen mit der 3-fachen Isolierverglasung mit einem UG-Wert von 0,6 W/m2K erreicht das ganze System vistaline einen hervorragenden UW-Wert < 0,9 W/m2K im eingebauten Zustand*.

Die Schiebe-/Drehsysteme bestehen aus einzelnen, nicht verbundenen Flügeln, welche individuell betätigt werden können. Durch das Öffnen des Erstflügels wie eine herkömmliche Tür, entsteht Platz für den zweiten Flügel der durch Abdrehen zum ersten Flügel aufschliesst usw.

Dank dieser neuartigen Öffnungsart, wird eine nie dagewesene Flexibilität erreicht.

Je nach Bedarf kann die Verglasung ganz oder nur teilweise geöffnet werden. Als Windschutz können auch einzelne Flügel an beliebiger Position verbleiben. Praktischerweise muss keinerlei Mobiliar beim Öffnen oder Schliessen weggeräumt werden, da alle Flügel in derselben Schiene parallel und nicht faltend verschoben werden.

Beim Schliessen der Flügel wird mittels der Nut-Kamm-Technik die Dichtigkeit und Einbruchsicherheit erhöht und die Ansichtsbreite der Mittelpartie auf schlanke 45?mm zusammengeschoben.

Die Schiebe-/Drehsysteme bestehen aus einer oben hängenden Deckenschiene worin sich die Rollenlaufwerke vor Witterungseinflüssen geschützt bewegen. Die Bodenschiene dient lediglich als Führungsschiene und nimmt keinerlei Lasten auf. Letztere kann auf Wunsch bodeneben eingebaut werden, so dass keine Stolperschwelle entsteht.

Die Aussenseite kann bequem und sicher durch einfaches abdrehen der einzelnen Flügel in der Parkposition gereinigt werden.